Home
Aktuelles
Archiv
Neubau
...  Frühberatung
......  Theaterkarussell
Konzepte
Unterricht
..   Förderverein
.. Jahresbericht
.. Pressespiegel
Links

 

     
 

 

Der Interimsbau
wurde festlich eingeweiht


Am 25. September 2009 fand die offizielle Einweihung unseres Interimsgebäudes statt. Humorvoll in der Verkleidung dreier Bauarbeiter führten der Sonderschullehrer Jörg Friedrich und zwei Schüler der AKL7 (Außenklasse in der Fasanenhofschule) durch das Programm.

Schulbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann signalisierte in ihrer Rede Unterstützung für den geplanten zweigeschossigen Neubau. Weiterhin plant die Stadt die Errichtung eines weiteren Interimsbaus. Anstelle eines Schlüssels übergab Rolf Mössner vom Hochbauamt der Stadt schließlich für die Stadt eine Messingglocke. Auf eine Schlüsselübergabe muss die Schulgemeinde vermutlich noch vier Jahre warten bis der geplante zweigeschossige Neubau erstellt ist. Die Schülersprecher Narin und Dennis baten die Politiker und Gemeinderäte sich den Sorgen der Schülerinnen und Schüler zu öffnen und möglichst rasch für Abhilfe zu sorgen. Dieser Forderung schloss sich auch die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Christiane Brehl an.

Schulleiter Peter Otto verwies auf die weiter dominierende massive Raumnot hin. „Ein schönes, neues Gebäude haben wir nun bekommen“, sagte Otto und verwies damit auf die knallroten Container, welche auf der Wiese neben dem Parkplatz aufgestellt wurden. In diesen wurden vier Klassen-, zwei Gruppen- und mehrere Nebenräume eingerichtet. Insgesamt steht eine Fläche von 524 Quadratmetern zur Verfügung. Die Container wurden von der Stadt gemietet. Die Kosten betragen 390 000 Euro. Eine wirkliche Entlastung ist der Interimsbau dennoch nicht. Denn mit Beginn des neuen Schuljahrs stieg die Schülerzahl von 138 auf 150. Weil zusätzlich eine große Klasse geteilt wurde, gibt es nun drei Klassen mehr. „Die Enge bleibt erhalten. Wir haben heute trotz Interimsbau nahezu die gleiche Situation wie im Frühjahr 2008“, sagte der Rektor.

Die Lehrerband mit Dorothea Rehme am Saxophon, Hartmut Schanbacher am Bass und Erwin Berger am Schlagzeug sorgte überzeugend für einen feierlichen Rahmen. 

Bilder von der Einweihung finden Sie hier.
  nach oben