Home
Aktuelles
Archiv
Neubau
...  Frühberatung
..  Sopäd. Dienst
......  Theaterkarussell
Konzepte
Unterricht
..   Förderverein
.. Jahresbericht
.. Pressespiegel
Links

Da ist Bewegung drin!

doch......        

Hüpfen, rutschen,
mit
Wasser plantschen,
das geht hier – noch – nicht!

Brief an den Stuttgarter Stadtrat (Sommer 2000):

Sehr geehrte Frau Stadträtin,
Sehr geehrter Herr Stadtrat

Wünsche und Visionen treiben jeden von uns voran. So auch das Kollegium, die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern.

Ein zentrales Anliegen bei der Förderung körperbehinderter Schülerinnen und Schüler ist es, die vorhandenen Bewegungsmöglichkeiten auszudifferenzieren und im Hinblick auf Erkundungsmöglichkeiten, Eigenständigkeit und Selbstbild zu stärken. Dies geschieht in allen Bereichen des Unterrichts und auch in Verbindung mit Pausenaktivitäten. Die Bereitstellung vielfältigster Bewegungsangebote ist für die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit unser Schüler von besonderer Bedeutung.

 Schaukeln, Hüpfen, im Sandkasten spielen, Hängebrücken überqueren, Rutschen auf Rutschbahnen, springen auf dem Trampolin, gehen und fahren auf unebenen Wegen, Versteckspielen in natürlichen Nischen, mit Wasser spielen - all dieses bietet ausreichend Anlass, neue, unbekannte Bewegungsanforderungen lustvoll auszuprobieren und spielerisch einzuüben.

Deshalb ist es dringend notwendig, dass wir unsere Außenanlage unter dem zentralen Gesichtspunkt einer ganzheitlichen Bewegungsförderung umgestalten.
Die neue Bewegungslandschaft steht dann allen Schülerinnen und Schülern des Sonderschulzentrums Hengstäcker zur Verfügung.


Kollegium, Schüler und Eltern haben zusammen mit dem Gartenbauamt ein detailliertes Konzept für die Umgestaltung unserer Außenanlage erarbeitet, dass unserem ganzheitlichen Ansatz voll entspricht.
Jetzt fehlt nur noch eine ordentliche Finanzierung.

Für eine Verwirklichung hat die Schule bereits 120.000 DM an Spenden und eigenen Mitteln bereitstellen können. Insgesamt wird das Projekt jedoch mit ca. 650.000 DM veranschlagt, da alle Geräte und die Zugänge auf die Behinderung unserer Schüler abgestimmt sein müssen.

Bitte unterstützen Sie uns in unserem Anliegen, die fehlende Finanzierung abzusichern.

Das Schulverwaltungsamt wird einen entsprechenden Antrag einbringen.
Um Ihnen eine genauere Vorstellung von unserem Vorhaben zu geben, lade ich Sie recht herzlich zu einer Besichtigung ein.


Schirmherrin Annemarie Griesinger (Ministerin a.D. )

 

Thomas Hofmann
(Sonderschulrektor)

 

gez. Katharina Jacobasch
(Schülersprecherin)

Rainer Graf
(Elternbeiratsvorsitzender)

 


nach oben